background


Die Klosterkonzerte in der ehemaligen Benediktinerabtei St. Blasien

Im Zuge der umfassenden Restaurierung der Klosteranlage in den Jahren 1977-1983 wurde nach der Entfernung der im 19. Jahrhundert vorgenommenen Einbauten der "Festsaal bei Hof" im vermutlich ursprünglichen Zustand wiederhergestellt. Sicheres Stilempfinden und großes handwerkliches Geschick haben, unterstützt von der Denkmalpflege und der Spendenfreudigkeit der Kollegseltern, einen Konzertsaal von einzigartiger Schönheit entstehen lassen.


Um diesen wunderschönen Saal mit seiner hervorragenden Akustik auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen hat der damalige Musiklehrer und stellvertretende Direktor des Kollegs, Hubert Ehret vor fast dreißig Jahren die Konzertreihe der Klosterkonzerte ins Leben gerufen. Mittlerweile steht sie unter der künstlerischen Leitung von Michael Neymeyer. Jahr für Jahr finden in den Monaten Januar bis Juni und September bis November hochrangig besetzte Kammerkonzerte mit bedeutenden Künstlern aus ganz Europa statt.

Im Verein "Klosterkonzerte St. Blasien" haben sich das Kolleg, der Landkreis, die Gemeinden der Raumschaft St. Blasien und engagierte Bürgerinnen und Bürger zusammengeschlossen.